ArtemisNews

Ausfälle auf ArtemisNews.de

Diese Website wird zur Zeit neu erstellt. Ausweichwebsite: ArtemisNews.net, beinhaltet alle Artikel im Duplikat.

Der Grund für mehrmalige Providerwechsel ist der Terror, der von meinen Nachbarn gegen meine Website gemacht wurde. 

Im November letzten Jahres engagierten sie einen Anwalt, Anwalt Kleiner der den Provider Alphahosting davon überzeugte, dass meine Website ganz gelöscht werden sollte, das heißt der Domainname sollte gesperrt werden. Ganz. Diese Website existiert seit 2015 als Nachfolgerwebsite eines Blogs, das ich ursprünglich auf Blogigo hatte und wurde aufgemacht, als ich dem Folterprogramm MK-ULTRA hier in Stuttgart auf der Spur war. Ich fürchtete um mein Leben und suchte die Öffentlichkeit. Ich dachte, es sei sinnvoll, wenn alles, was ich darüber weiß im Internet auffindbar war, dann würde es nicht mehr viel nutzen, wenn man mich ermordet. Das war der Gründungsgedanke. Um Publikum auf die Website zu bringen, habe ich auch viele andere Themen behandelt und sie flogen mir geradezu überall entgegen. 

Was ich aber sagen wollte: Es stecken seit 2015 unendlich viele Arbeitsstunden in Programmierung, Videodreh und Fotographie, sowie Graphikdesign und im Schreiben und Recherchieren der Texte. Eine Arbeit, die mit einem : „Einfach abschalten lassen“ von meinen Nachbarn mit unendlichem Hass kommentiert wird, mit einer unendlich großen Menschenverachtung bezeichnen sie mich als „Müllgegenstand“, der aus dem Haus geworfen werden soll und so fordert ihr Rechtsanwalt Kleiner von meinen Providern zugriff auf meine Domain, als sei es das Eigentum meiner Nachbarn. Sie begründen es damit, dass laut BGB Nachbarn Gegenstände konfiszieren und entfernen und sogar zerstören können, wenn sie bei ihnen keinen Gefallen fänden. Dieser Gegenstand, den jetzt Hauschke aus der Unteren Wohnung bei mir entfernen wollen, ist meine Website. Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem Gesetz um ein Gesetz zum Beseitigen von Müll oder Unrat, aber dies ist in deren Augen das Gleiche. Ich selbst soll ebenso entfernt werden. Die Hauseigentümerversammlung versucht mit Klagen meine Vermieter zu einem Rauswurf zu zwingen, ebenso mit Nachbarschaftsrecht, falls nicht die komplette Website gelöscht wird. Dafür gibt es keinerlei reale rechtliche Grundlage, es gibt aber bei Alphahosting viel Verständnis für die Zensurpolitik der AfD nahen Nachbarn in meinem Haus und sie erpressten mich mit Sperrung meiner Domain, sollte ich die Inhalte nicht an die Wünsche der sich für überaus wichtiger haltenden Heike Hauschke anpassen. Sie schrieben: Die Webinhalte seien „illegal“ weil die Nachbarin eine andere Meinung hätte. Eine Absurdität vor unserer Verfassung wird von Machoprovidern einfach mit gemacht. Ich zog die Domain vorsichtshalber sofort zu Strato um. Meine Zahlung an Alphahosting für ein ganzes Jahr wegen Erpressung durch den Provider, ist verloren. Strato schickte keine Vorwarnung mehr, sie sperrten einfach die Domain irgend wann. Es gab nicht einmal die Möglichkeit einer Umlenkung. Die Domain war für ein ganzes Jahr im Voraus bezahlt und ich bekam genau 2 Monate ohne Probleme. Ich werde erpresst ein Impressum einzufügen mit unverschämten Tonfall am Telefon und wenig Hilfe, war die Domain einfach aus. Ausfälle von vielen Tagen sind die Folge. Ein Impressum ist nur Pflicht bei Webseiten, die kommerziell sind. Auf einmal hieß es, es seien Journalistische Inhalte. Schön, wenn die Justiz das gesehen hätte, hätten sie meine Videos gar nicht als Kunst zensieren dürfen. Das Gesetz wird immer so ausgelegt, dass ich die Rechte nicht bekomme, nur den Ärger und die Strafen. Wer Strato den Drohbrief geschickt hatte weiß ich nicht, aber sehr wahrscheinlich wieder dieser Anwalt, der die Erpresserbriefe mit den absurdesten Behauptungen gegen mich zu allen möglichen Leuten schickt, die mir daraufhin schaden sollen, ohne dass ich wissen soll, dass es eine Attacke von Heike Hauschke ist. Zwei dieser Briefe habe ich in der Kopie. Ein Stalking anzuzeigen ist völlig unmöglich, da die Staatsanwaltschaft Stuttgart keine glaubhaften Anhaltspunkte für das Stattfinden eines Rechtsstaates bietet. Alles, was man mir antut wird von ihr und der Polizei genehmigt, da sie ja teilweise die Drahtzieher sind. Es geht um Internetzensur durch den deutschen Staat. 

Diese Website muss nun erneut den Provider wechseln. Ich habe jetzt zum dritten Mal dieses Jahr bezahlt und glaube, dass es jetzt bei anständigen Leuten ist, nämlich außerhalb der Reichweite des deutschen Reichs in den Köpfen rechtsradikaler Hostingprovider und ihrer Verfassungsbrechenden Zensurrichter in Deutschland. Natürlich kann ich weiterhin wegen der Website von der Polizei mit Folter bedroht werden, das findet weiterhin statt.