GASLIGHTING-Versuchte Entführung in die Psychiatrie durch Polizei und Nachbarn – Politisch verfolgte Presse

Versuchte Entführung in die Psychiatrie durch Polizei und Nachbarn – Politisch verfolgte Presse

Pulverfass Stuttgart?

Der einzige Spaß, den es in Stuttgart zur Zeit noch gibt ist das lockere Treffen im Park. Dabei löst die Polizei Gruppen mit mehr als 3 Personen öfters durch Personenkontrollen auf. Martialisch mit Schlagstöcken bewaffnet marschiert sie durch die Stadt und kontrolliert Gruppen und Ansammlungen von Männern. An einem Samstag Abend habe ich schon beobachtet, wie die Polizei die friedlichen Leute nach hause schickte, weil es zu viele geworden waren. Die Polizei provoziert mit ihrem oftmals martialischen Auftreten. An ruhigen Samstagen umstellt sie das Parlament, als wäre ein Bürgerkrieg und parkt mit 100 Polizeifahrzeugen im Innenhof des Schlosses. Sie erwarten wohl den Sturm aufs Parlament durch Querdenker. Rechte Anteile der Querdenker, sind jedoch nicht typisch. Querdenker sind gemischte Gruppen aus allen politischen Richtungen und Reichsbürger und ultrarechte marschieren nicht bei den Demos in Stuttgart auf, sondern nur in Berlin. Stuttgarter Querdenker-Demos verliefen friedlich und es gibt hier keinerlei rechte Symbolik, wie Reichsflaggen und ähnliches zu sehen. 


Polizeizensur für das Video: Frauenjagd in Stuttgart Ost

§ 23 KunstUhg

(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:
1.
Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;
2.
Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
3.
Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;

Gilt: Es war ein Ereignis der Zeitgeschichte, wie ich von der Polizei Stuttgart wie eine Hexe durch die Strassen gejagt werde und dabei öffentlich verhöhnt wurde.
Es wurde der Polizei direkt gesagt: „Sagen Sie es hier vor allen Leuten“ Damit ist kein geheim gesprochenes Wort mehr vorhanden.
Außerdem wurde der Veröffentlichung des Filmes von der Polizei zu gestimmt, falls ihre Gesichter verpixelt werden und dies wurde durch die entsprechenden, im übrigen der Verfassung widersprechenden Zensurbalken, gemacht.
Das Kunst UHG darf nicht zur Vertuschung von polizelichen Verbrechen, wie Amtsmissbrauch und Personenjagd ohne Grund, benutzt werden. Ich zeige die beiden Beamten im Gegenzug deswegen an.

Ich weise Sie weiterhin darauf hin, dass ich in ihrem Polizeirevier als persönlich gehasste Person gelte und zwar wegen meiner Meinung und „verrückt“genannt werde als Opfer von Mobbing, Beleidigung, Verleumdung und Amtsmissbrauch. Auch von falschen Anzeigen, wie der oben genannten Az. ST/0754014/2021, die die Presse unterdrücken sollen, mithilfe von Nötigung durch falsche Anzeigenerstattung.
Wenn Sie nur einmal das Video ansehen, finden Sie die entsprechenden Beweise.

Weiterhin übersehen Sie das brutale Stalking der Nachbarn im Staibenäcker 24 gegenüber meiner Person.
Mit freundlichen Grüßen
J. Arnold

Weiterer Samstag – Polizei umstellt Stuttgarter Landtag

Polizeiputsch vor dem neuen Schloss und dem Landtagsgebäude Stuttgart am 3.4.2021 und am 17.4.2021 ? Polizei umstellt den Stuttgarter Landtag. Die Strassen waren am 17.4. bis 16 Uhr gesperrt. Es gab von der Bevölkerung aus keine Randale noch eine Demo. Nur am 3.4. fand in Cannstatt eine Querdenker Demo statt. Trotz allem verhält sich die Polizei, wie in einem Bürgerkrieg. Durch Coronamaßnahmen ist eine Umstellung des Parlaments nicht zu erklären.